Datenschutzerklärung   Kontakt/Impressum  Suche       Druckansicht

Aktuelle NewsletterNewsletter Nr. 05/2018

Liebe Freundinnen und Freunde des KULTURHUS BERLIN,

ein Sommer daheim oder in der Ferne, es gibt viele Möglichkeiten ihn zu genießen. Verweilen Sie im Norden? Dann haben wir viele Ideen für Festivals und andere kulturelle Ereignisse in Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland und Island für Sie.

Sind Sie in Deutschland? Dann nehmen an unseren beiden Verlosungen zu den Filmen Auf der Suche nach Ingmar Bergman oder Silvana teil. Gewinnen Sie Freikarten für die beiden Dokumentarfilme, die derzeit im Kino laufen bzw. im August starten werden.

Wer Kinoenthusiast ist, liebt vielleicht auch die Olsenbande. Sie wird 50! Aus diesem Anlass ist sie in einer Sonderausstellung im Filmmuseum Potsdam zu bestaunen. Einige der 14 Filme, die zwischen 1968 und 1998 um das liebenswürdige dänische Gaunertrio entstanden sind, werden auch im Fernsehen gezeigt. Die Termine finden Sie unter unseren Fernseh- und Veranstaltungstipps.

Und egal, wo sie weilen, lesen geht immer. In einer Buchrezension stellen wir Ihnen eine Ferienbetreuung der besonderen Art vor: eine Monsternanny. Ein Lesevergnügen aus Finnland für die ganze Familie.

Einen unterhaltsamen Sommer wünscht Ihnen

Ihr KULTURHUS BERLIN

(c) Karsten Mammen

1 SOMMERTIPP FÜR DEN NORDEN: Bergen

Bergen und die Hanse – diese beiden Begriffe, so unterschiedlich sie auch sind, gehen Hand in Hand. Bergen, nicht zu verwechseln mit seinen Namensvettern, den unzähligen Städten, Gemeinden oder Ortsteilen in Deutschland, ist diese wunderschöne Hafenstadt im Westen Norwegens.

Die zweitgrößte Stadt des Landes ist nicht nur heute Anziehungspunkt für tausende kulturbegeisterte Touristen, sondern war schon im 12. Jahrhundert Handelsplatz für die wirtschaftlichen Großmächte. In dieser Zeit nehmen die ersten Nachbarländer Kurs auf das norwegische Bergen. Zu den wichtigsten Handelspartnern gehören Engländer, Dänen, Schweden und auch Deutsche. Sie sind es, die in Bergen ihre ersten Stockfische ergattern. Im Gegenzug bringen sie Getreide und andere Naturalien in die Stadt am Meer. Dies geschieht jedoch besser im Verbund und somit ist die Zeit der Hanse gekommen.

Zwei Jahrhunderte später ist es dann endlich so weit: Bergen bekommt sein eigenes hanseatisches Kontor. Ansässig an der Ostseite des Hafens, findet es seinen Platz auf Bryggen, dem Hanseviertel der Stadt. Dies ist der Platz, auf dem der Handel für viele Jahrhunderte betrieben wurde. Nachdem das Kontor am Ende des 19. Jahrhunderts seine Pforten schließt, öffnet das Hanseatische Museum seine Türen. Gegründet vom Kaufmann und Händler Johan W. Olsen, erlebt man unter anderem die Räume, in denen Geschäfte geschlossen wurden, und die Kammern, in denen Lehrjungen, Gesellen und Kaufleute ihren Unterschlupf fanden. Das ist aber nur ein kleiner Teil der Räume, die sich im Hanseatischen Museum entdecken lassen. Ein persönlicher Besuch ist daher sehr zu empfehlen. Es lohnt sich!

Karsten Mammen

Weitere Sommertipps für Festivals und andere kulturelle Ereignisse in Norwegen, aber auch in Schweden, Dänemark, Finnland und Island finden Sie hier.

Buchcover "Monsternanny" Band 1
(c) Carl Hanser Verlag

2 KINDERBUCHREZENSION

Ferien mit ungewöhnlicher Monsternanny

Die Mutter von Hilla, Kaapo und Maikki hat eine Reise ins Wellness-Camp gewonnen und das Beste daran ist, dass für die Betreuung ihrer Kinder gesorgt wird. Denn während der Vater der Hellemaa-Familie - von allen nur "die Unsichtbare Stimme" genannt - noch auf Dienstreise ist, wird sich eine Nanny um die drei Kinder kümmern.

Ein etwas seltsames Gefühl bleibt bei der Mutter, als sie ihre Kinder allein lässt, denn die Nanny ist - wie der Buchtitel schon verrät - ein Monster. Aber was soll schon schief gehen? Eine Gebrauchsanweisung wird mit der Monsternanny mitgeliefert. Und in der steht, dass sie so etwas wie ein Waldtroll ist, im Garderobenschrank wohnen soll, Finnisch versteht aber nicht spricht und die Kinder niemals allein lässt.

>> Die vollständige Rezension vom Ferien-Lese-Abenteuer für die ganze Familie lesen Sie hier.

Buchcover
(c) dtv junior 2018

Urgroßmutter Karis Geheimnis

Was sollen das für Ferien werden? Ein Haus, das Svärtan - Schwärze - heißt, mitten im Wald im hintersten Winkel Schwedens steht, und zu allem Überfluss regnet es ständig. Viel lieber wäre die elfjährige Kari zu ihrem Opa nach Spanien gefahren. Aber ihre Mutter hat das Haus von Urgroßmutter Kari geerbt und möchte es in den Ferien renovieren.

Kaum angekommen streiten sich Karis Eltern ständig, ihre Schwester aber steckt mitten in der Pubertät und nervt. Selbst die sonst so ruhige Hündin Victoria verhält sich eigenartig und weigert sich, das Haus zu betreten.

Kari aber bemerkt seltsame Dinge im Haus und wird zur Detektivin.

>> Die vollständige Rezension zu "Karis magischer Sommer" finden Sie hier.

3 KULTURHUS BERLIN VERLOST:

(c) weltkino

3x2 Freikarten für den Kinofilm Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Ab 12. Juli im Kino

DE 2018 | 98 Min. | R: Margarethe von Trotta | Mit Liv Ullmann, Daniel Bergman, Ruben Östlund, Mia Hansen-Løve, Carlos Saura, Olivier Assayas u.a.

Am 14. Juli 2018 wäre Ingmar Bergman 100 Jahre alt geworden. Zum 100. Geburtstag des genialen schwedischen Regisseurs begibt sich die deutsche Filmemacherin Margarethe von Trotta auf eine persönliche, emotionale und cineastische Reise durch das faszinierende Universum der Filmikone. Neben seltenen Archivaufnahmen und Filmausschnitten sind es vor allem die intensiven Gespräche mit seiner Familie, Schauspielern und Wegbegleitern, die die facettenreiche Persönlichkeit des Meisters beleuchten.

Unsere Frage: Wie heißt die Ostseeinsel auf der Ingmar Bergman einige seiner Filme drehte und am 30. Juli 2007 verstarb?

Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 26. Juli an verlosung @ kulturhus-berlin.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen, und wir wünschen viel Glück!

(c) Rise and Shine Cinema

1x2 Freikarten für den Kinofilm Silvana (nur in Berlin, Hamburg oder Köln)

ab 23. August im Kino

SWE 2017 | 90 Min. | R: Mika Gustafson, Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis | Mit Silvana Imam

Silvana Imam ist das schwedische enfant terrible. Mit kompromisslosen Texten kämpft die energiegeladene Punk-Rapperin mit litauischen und syrischen Wurzeln für Feminismus und gegen jedwede Form von Repression. So wurde sie zur Ikone der jungen Generation in Skandinavien.
Der Film begleitet die Künstlerin über mehrere Jahre und zeigt neben ihrem Aufstieg von der Underground-Künstlerin zum Star auch ihre ersten großen Chart-Erfolge und den Beginn ihrer Liebesbeziehung zur schwedischen Pop-Künstlerin Beatrice Eli. Der Erfolg und die Rolle der starken Frau, die Silvana von den Medien aufgedrückt bekommt, führen zum Zusammenbruch. Silvana zieht sich 2016 aus der Öffentlichkeit zurück, nutzt die Auszeit um sich als Künstlerin neu zu erfinden und wagt ein kraftvolles Comeback. Ein intimes und mitreißendes Porträt.

Unsere Frage: Wie hieß Silvana Imams erstes Album und in welchem Jahr wurde es veröffentlicht?

Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 15. August an verlosung @ kulturhus-berlin.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen, und wir wünschen viel Glück!

Bitte beachten Sie, dass die Freikarten nur für Kinos in Berlin, Hamburg und Köln gelten.

4 TIPPS & TERMINE: Der NORDEN in Berlin

4.1 Theater

ab 24.08.2018

4. Berlin Circus Festival mit Künstlern aus dem Norden

4. Berlin Circus Festival | 24.8. – 2.9.2018 | Tempelhofer Feld


4.2 Ausstellungen

ab 03.07.2018

Mächtig gewaltig! Die Olsenbande kommt nach Potsdam.

Sonderausstellung ab 3. Juli im Filmmuseum Potsdam


ab 06.07.2018

Nordic Urban Spaces - Inspirationen für Stadt & Raum

Ausstellung im Felleshus vom 6. Juli 2018 bis 28. Sept. 2018


ab 25.08.2018

Woodland Sweden

Ausstellung zu zeitgenössischem Bauen mit Holz vom 25. August - 11. Oktober 2018


4.3 Musik

18.08.2018 | 20:00

KLASSIK MEETS JAZZ mit Nils Landgren

Konzert im Rahmen der Young Euro Classic 18. Aug. bis 3. Sept. im Konzerthaus Berlin


4.4 Film

ab 06.07.2018

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Ein Film von Margarethe von Trotta | Ab 12. Juli 2018 im Kino | Sonderveranstaltungen u.a....


ab 23.08.2018

Silvana (SE)

Dokumentarfilm von Mika Gustafson, Olivia Kastebring und Christina Tsiobanelis | ab 23. August 2018...


4.5 Für Familien

05.08.2018 | 16:00

Pippi feiert Geburtstag

bis einschließlich 2.9. auf der Freilichtbühne Spandau


5 Der NORDEN im TV

Mächtig gewaltig! Die Olsenbande wird 50! Aus diesem Anlass ist sie nicht nur seit Juli in einer Sonderausstellung im Filmmuseum Potsdam zu bestaunen. Einige der 14 Filme, die zwischen 1968 und 1998 um das liebenswürdige dänische Gaunertrio entstanden sind, werden auch im Fernsehen gezeigt.

 

Do, 26.07.2018 | 20:15 | rbb Fernsehen

Die Olsenbande sieht rot

Spielfilm Dänemark 1976 (Olsen-banden ser rødt)

---

Do, 02.08.2018 | 20:15 | rbb Fernsehen

Die Olsenbande schlägt wieder zu

Spielfilm Dänemark 1977 (Olsen-banden deruda')

---

Do, 16.08.2018 | 20:15 | rbb Fernsehen

Die Olsenbande ergibt sich nie

Spielfilm Dänemark 1979 (Olsen-banden overgiver sig aldrig)

---

Do, 23.08.2018 | 20:15 |rbb Fernsehen

Die Olsenbande fliegt über die Planke

Spielfilm Dänemark 1981 (Olsen-bandens flugt over plankeværket)

---

>> Unsere gesamten TV-Tipps finden Sie auf unserer Website.

6 KULTURNOTIZEN aus dem NORDEN

11.07.2018 | Newsletter 05/2018

(DK) Drittes UNESCO-Welterbe in Grönland

Aasivissuit – Nipisat, seit 4500 Jahren von den Inuit als Jagdgebiet genutzt, ist von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt worden. Das Gebiet erstreckt sich von der Westküste bei Sisimiut bis ins Inlandeis bei Kangerlussuaq und darüber hinaus. Es ist Grönlands dritte Welterbestätte – auf der Liste stehen bereits der Eisfjord in Ilulissat und die spezielle Agrarlandschaft Südgrönlands (Kujataa). Die Aufnahme erfolgte am 30.6.2018. Gleichzeitig wurden auch die Wikingersiedlung Haithabu und der Verteidigungswall Danewerk in Deutschland in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Quelle: UNESCO, polarkreisportal.de


11.07.2018 | Newsletter 05/2018

(IS) Island soll USA-Sitz im Menschenrechtsrat erben

Die USA haben ihren Sitz im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen im Juni 2018 vorzeitig aufgegeben. Die Mitgliedschaft des Landes wäre 2019 abgelaufen. In der Gruppe „Westeuropa und andere Länder“, die mit sieben der 47 Sitze im Menschenrechtsrat vertreten sind, scheint es Konsens zu geben, dass Island diesen Sitz für das verbliebene Jahr einnehmen soll. Island war noch nie Mitglied in der zwölfjährigen Geschichte des Gremiums. Vorgesehen ist, dass die formelle Wahl bei der Vollversammlung im Juli stattfindet. Quelle: polarkreisportal.de


Unterstützen

Wir freuen uns über ihre Unterstützung. Werden Sie Förder-Mitglied in KULTURHUS BERLIN e.V.!

>> weiter

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook. Werden Sie unser/e FreundIn.

Aktualisierte Seiten

    Logo des Kulturhus Berlin e.V. KULTURHUS BERLIN | Tel (Mo-Mi/Fr): +49.(0)30.2093-4952 | Email: info (at) kulturhus-berlin.de